Karim und Maxim

DER ZOMBIANGRIFF

Es war einmal eine friedliche Stadt. Alle waren nett. Als ein Mann gerade einkaufen war sah er einen Zombi. Dann griff der Zombi ihn an. Dann fraß er sein Gehirn. Dann hatte die Stadt Angst. Sie wollen flüchten. Da haben sie ein Boot gebaut und sie fahren auf eine andere Insel. Nach ein paar Stunden hatten sie Hunger. Da haben sie Kokosnüsse gefunden. Dann haben sie die Kokosnüsse ausgetrunken und aufgegessen. Dann haben sie sich umgeschaut und sie haben Baumstämme gefällt um Häuser zu bauen. Und sie lebten in den Häusern. Sie trauten sich in die Stadt zurück. Als sie in der Stadt angekommen sind waren keine Zombis da. Sie haben eine riesige Party gefeiert.

film-1

[slideshow]



zurück nach obenzurück nach oben