Ramin

DIE GESCHICHTE

Der Schwabbelfrosch

Er konnte nichts mehr als schwabbeln. „Jkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkjkj“ sagte er verzweifelt. Da traf er seinen Freund den Müller. Er hatte viele Hühnchen und Kartoffeln. Der Schwabbelfrosch hatte wieder geschwabbelt. Ihm war langweilig und schwabbelte um sich herum. Er ging weiter und sah eine Wurst. Er aß sie wie ein Blitz auf und ging nach Hause. Er lag im Bett und schlief ein. Er träumte vom Schwabbeln.

DIE BILDER

schwabbel

[slideshow]

DIE FILME

zurück nach obenzurück nach oben