Adler



Der Begriff Adler ist im weiteren Sinn eine nicht genau definierte Sammelbezeichnung für große und kräftige Arten der Greifvogelfamilie Habichtartige, wie Seeadler und Fischadler.

Mit einer Spannweite bis zu 3,00 Meter gilt der um 1400 n. Chr. ausgestorbene Haastadler (Harpagornis moorei) als größter bekannter Adler. Sein Lebensraum befand sich auf Neuseeland.

Im engeren Sinn steht die Bezeichnung Adler für die Gattung Aquila mit den ihr zugehörigen Arten. Deren größter lebender Vertreter ist der Steinadler (Aquila chrysaetos) mit einer Größe von 0,75 bis 1,00 Meter, einer Spannweite bis zu 2,30 Meter und einem Verbreitungsgebiet, das Eurasien, Nordafrika und Nordamerika umfasst. In Deutschland ist er nur in den Alpen zu finden.