Englisch-deutsches Bilderbuchkino in der Kinderbibliothek: Oscar and the very hungry dragon/Oskar und der sehr hungrige Drache von Ute Krause

'Oskar und der sehr hungrige Drache' von Ute Krause

‘Oskar und der sehr hungrige Drache’ von Ute Krause

Die Geschichte handelt von einem gefährlichen Drachen, der nach einem langen, tiefen Schlaf wieder aufgewacht. Und nun hat er Hunger. Er hat einen Riesenhunger auf Prinzessinnen. Da es keine gibt, losen die Dorfbewohner ein Kind aus. Das Los fällt auf Oskar. Der ist klein, aber sehr mutig und sehr schlau. Er überredet den Drachen, ihn erst einmal zu mästen, damit aus einer mageren Zwischenmahlzeit ein richtiger Hauptgang entsteht. Oskar kommt in einen Käfig, der Drache besorgt Lebensmittel und der schlaue Junge kocht die herrlichsten Gerichte. Zuerst speist Oskar allein, um dicker zu werden, später kann auch der Drache dem wunderbaren Essen nicht widerstehen. Nun überlegt der Drache wer so lecker kochen soll, wenn er Oskar verschlungen hat.

Ute Krause erzählt in ihrem Bilderbuch eine fantasievolle, temporeiche Drachengeschichte in Wort und Bild. Als zweisprachiges Bilderbuchkino können Kinder ab fünf Jahren am Donnerstag, 20. Februar, um 16 Uhr, das märchenhafte Bilderbuch “Oscar and the very hungry dragon / Oskar und der sehr hungrige Drache” von Ute Krause auf Englisch und Deutsch erleben. Lesepaten der Bürgerstiftung Braunschweig präsentieren es in der Kinderbibliothek der Stadtbibliothek im Schloss. Im Anschluss gibt es ein Bastelangebot. Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 470-6834.

ab fünf Jahren
20. Februar 2020, 16.00 Uhr
Stadtbibliothek Braunschweig
Schlossplatz 2
38100 Braunschweig

Eintritt frei

Leseempfehlungen:

zurück nach obenzurück nach oben
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Silke Lambeck liest für Kinder: ‘Mein Freund Otto, das große Geheimnis und ich” und “Otto, das wilde Leben und ich’

Silke Lambeck, Autorin und Journalistin, ist "Fachfrau" für das Leben in Berlin. Und was liegt da näher, als zwei wunderbare...

Schließen