↑ Zurück zu Die Farbensporties

23.05.2014 – Kunterbunter Farbparcour – Teil.2


Kunterbunter Farbparcours – Teil.2

Heute haben die Kinder in den Pausen einen Kunterbunten Farbparcours aufgebaut. Dieser wurde mit Farbe kombiniert, indem die Kinder am Ziel einen kunterbunten Handabdruck auf ein Plakat drücken.

Für den kunterbunten Farbparcours haben wir den Kinder Hula Hoop Reifen, Hockeyschläger, Stelzen, Hütchen, Rundhütchen, Topfstelzen und Plastikkisten bereitgestellt, welche als Hindernisse verwendet werden können. Des Weiteren haben wir (Plastik-)Kittel, (Plakat-)Farben, Behältnisse für die Farben (Plastikschüsseln), Eimer mit Wasser zum Händewaschen und Papierhandtücher, Tische für das Plakat und die Farbe, Papier / Plakate, sowie Klebeband / Malerkreppband benötigt.

20140523_100407

Durchführung

Zu Beginn der Aktivität wurden die Regeln, sowie der Ablauf erklärt. Die Kinder haben bereits selbstständig begonnen den Parcours aufzubauen und fertigzustellen. Im Anschluss wurden Kittel an die Kinder ausgeteilt, welche sie sich angezogen haben. Bei Schwierigkeiten haben wir Hilfestellung angeboten. Die Kinder die bereits Schutzkleidung an hatten, wurden zum Tisch mit der Farbe geschickt, um dort einer Ihrer Hände in die Farbe zu tunken.
Anschließend haben sie sich der Reihe nach an den Start gestellt. Nach und nach haben Sie den Parcours durchlaufen. Sobald ein Kind ins Ziel kam, hat es ein anderes Kind am Start mit der Hand abgeklatscht, damit sich die Farbe vermischt. Das Kind am Start konnte den Parcours durchlaufen. Das Kind, welches schon einmal den Parcours durchlaufen hat, ging zur Hauswand am Ziel und hat dort einen Handabdruck auf das Papier gemacht.

20140523_100411

20140523_120221

Das Ziel der Aktivität war, dass die Kinder sich ihren eigenen Parcours erstellen, um zu erkennen, wie sie gemeinsam oder auch individuell ihre Gedanken kreativ umsetzen können. Durch dem aufkommenden Spaßfaktor am selber planen und durchführen der eigenen Gedanken, haben die Kinder schlussendlich einen interaktiven sportlichen Parcours gebaut, welchen sie spielerisch und akrobatisch mit Erfolg der Regeln umsetzen konnten. Besonderes waren hierbei das Arbeiten im Team ein Schlüssel zum Erfolg, sowie die Ausführung zum Gestalten eines gemeinsamen Kunstwerkes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

zurück nach obenzurück nach oben