«

»

Sep 04

5. September: Luther-Stelen & Reformationsfest

Martin Luther, 1529. Gemalt von Lucas Cranach der Ältere

Martin Luther, 1529. Gemalt von Lucas Cranach der Ältere

In Braunschweig hielt die Reformation, die mit der Veröffentlichung von Martin Luthers 95 Thesen vor 500 Jahren begann, am 5. September 1528 Einzug. An diesem Tag verkündete der Luthervertraute und Stadtpfarrer von Wittenberg, Johannes Bugenhagen, vom Balkon des Braunschweiger Altstadtrathauses die von ihm erarbeitete evangelische Kirchenordnung. Stadt Braunschweig und die Evangelisch-Lutherische Propstei Braunschweig nehmen dieses Datum im Jubiläumsjahr der Reformation zum Anlass für ein besonderes Programm.

Oberbürgermeister Ulrich Markurth eröffnet am Dienstag, 5. September, um 16 Uhr auf dem Schlossplatz das Kunstprojekt „Luther-Stelen“. Gezeigt werden 95 bewegliche Stelen, die das Abbild Luthers im Stile der Pop-Art zeigen und als geschlossenes Feld auf dem Schlossplatz arrangiert werden. Zusätzlich ist auf jeder dieser Stelen eine These Luthers in deutscher und lateinischer Sprache aufgebracht. Eine weitere, 96. Stele zeigt Johannes Bugenhagen. Die Stelen hat der Braunschweiger Bildermacher Wolf Menzel entworfen und gestaltet. Sie werden bis zum 15. September auf dem Schlossplatz zu sehen sein.

Im Rahmen der Eröffnung tritt um 15.40 Uhr die Bläsergruppe Akablas auf. Darüber hinaus wird um 16.10 Uhr eine tänzerische Darbietung entlang des Stelenfeldes unter der Leitung von Sylvia Heyden präsentiert.

Weitere Informationen natürlich Online auf braunschweig.de.

Leseempfehlungen:

zurück nach obenzurück nach oben
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Graff Geschichten-Karussell für Kinder von 4 – 6 Jahren

Setzt euch mit uns auf das phantastische Karussell der Geschichten und bringt es mit uns zum Drehen: eine Stunde voller...

Zeit für neue Lösungen

FIT IN Music. Die Musikschule. Für jedes Alter.

Markt der Möglichkeiten

Schließen